Videos+eMail: Wie. Wie nicht.

Kaum ein anderes Marketing Medium ist so schnell und effektiv wie Video. Interesse wecken, Information transportieren, Emotionen ansprechen - Videos sind ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation. Sowohl B2C als auch B2B.

Deshalb liegt es nahe, Videos auch in eMail Aussendungen zu verwenden. Das erhöht nicht nur die Klick-Raten. Auch das eMail selbst wird genauer gelesen.

Na dann. Nichts wie rein mit dem Video und gut ist's, oder?
Nein. ist es nicht. Es gibt da ein paar kleine Fußangeln...

 

Videos nicht direkt ins eMail

Videos sind interessant. Kurzweilig. Informativ. Und sie sind groß. Niemand freut sich ein eMail mit einer riesigen Anlage zu bekommen. Solche Mails brauchen eine gefühlte Ewigkeit um zu laden. Und sie machen die Mailbox voll. Eine Video-Datei direkt als Anlage bzw. eingebettet ist hauptsächlich eines: unhöflich.

Abgesehen davon, das Empfänger genervt werden ist auch die Chance dass ein Mail korrekt ankommt eher gering. Die meisten Mail Systeme blocken Anlagen über einer bestimmten Größe. Und bei weitem nicht jeder Mail Client kann Videos anzeigen. Ob was zu sehen ist, hängt vom Betriebssystem ab, vom Mail Programm - und von der Geschicklichkeit beim einbetten.

Wer sich das wirklich antun will, findet hier eine gute Anleitung. Empfehlen würde ich das aber nicht.

 

Video im Mail verlinken

Die beste - und vor allem sicherste! - Methode Videos in eMails zu verwenden ist sie zu verlinken. Im eMail ist nur der Link, das Video selbst liegt auf der Website, Youtube, Vimeo, etc. Das hält das eMail klein und schnell. Links in eMails werden nicht abgelehnt und die Videos können auf allen Geräten abgespielt werden. Was noch gut ist: man sieht wie oft das Video angesehen wurde....

 

...aber wie sieht das aus...

Links haben zwei Nachteile: sie fallen nicht auf und schön sind sie auch nicht. Das lässt sich aber leicht umgehen. Einfach ein Bild ins eMail einfügen und das Bild auf das Video verlinken. Das Bild sollte dazu allerdings ein Play Icon haben - sonst vermutet keiner dahinter ein Video. Im einfachsten Fall ist das Bild ein Screenshot von dem Video wie in diesem Beispiel:

Wer doch gerne ein wenig Bewegung hätte, verwendet ein animiertes Gif wie in diesem Beispiel:
 

In beiden Fällen ist dem Bild ein Link (eine URL) hinterlegt. Wenn das Bild angeklickt wird, öffnet das Mail Programm ein Browser Fenster und zeigt das Video an.

Beim Einfügen des Bildes empfiehlt es sich, einen alternativ Text zu setzen falls das möglich ist. Dadurch wird ein Text angezeigt, falls das Mail Programm die Verwendung von Bildern unterdrückt.

Zu guter Letzt sollte unter dem Bild noch ein direkter Link zum Video angegeben werden - um dem Benutzer einen Hinweis darauf zu geben was passiert wenn er klickt. Das kann z.B.: so aussehen: [Direkter Link zum Video]

Wer Links nicht selber einfügen will bzw. gern mehr Kontrolle hätte: Es gibt einige Dienste die bei Mailaussendungen allgemein und bei der Einbindung von Videos im speziellen helfen: Mailchimp und Wistia zum Beispiel.

 

Und wo liegt das Video jetzt?

Wer Videos nicht direkt auf den eigenen Server hochladen kann, verwendet eine Plattform wie Vimeo und Youtube für seine Videos.

Youtube ist gratis und hat den Vorteil die zweitgrößte Suchmaschine weltweit zu sein. Also eine Möglichkeit einfach so gefunden zu werden, ohne Mail. Der Nachteil dabei ist, das Youtube Werbung anzeigt und nach dem Abspielen eines Videos Hinweise auf "ähnliche Videos" gibt. Und die sind oft von wem anderen...

Vimeo ist eine ausgereifte Plattform, die sich auf die bestmögliche Darstellung von Online Videos spezialisiert hat. Der Zugriff auf die Videos lässt sich gut kontrollieren, man kann sogar das Aussehen des Players anpassen. Allerdings ist Vimeo für kommerzielle Nutzung kostenpflichtig.

 

Alternative: die Landing Page

Landing Pages sind für mich aus Marketing Sicht die effektivste Art Videos in eMails zu verwenden. Eine Landing Page ist eine simple Webseite auf der Inhalte für genau einen Zweck gesammelt sind - in unserem Fall für die eMail Kampagne. Das hier wäre ein Beispiel für eine Landing Page. Die Verwendung von Landing Pages ist zwar etwas aufwändiger, hat aber deutliche Vorteile:

  1. Der Benutzer ist wenn er auf den Link klickt auf der eigenen Website (und nicht auf Youtube und Konsorten)
  2. Eine Landing Page kann zusätzliche Information und zusätzliche Links, Formulare, Bilder.... enthalten
  3. Die Landing Page kann mit den gleichen Mitteln wie die Website überwacht werden (z.B. Google Analytics)
  4. Auf der Landing Page können Videos automatisch abgespielt werden

Verlinkt wird die Landing Page ganz genau so wie oben bei den Videos beschrieben. Wer sein Thema noch weiter pushen will, fügt diesen Link auch direkt bei allen eMail im Mail Footer dazu, ohne Bild, einfach mit ein paar Worten (z.B.: Aktion: Weihnachtsgruß per Video). Dadurch erhöht sich die Reichweite zusätzlich.

 

Fazit

Videos in eMails zu verwenden geht einfach. Und ganz ohne die Empfänger zu nerven.